ZCOPE veröffentlicht erstmals Preise

Die Betreiber von ZCOPE, dem Projektmanagement Tool, dass von sich selbst behauptet genial einfach zu sein, haben heute erstmals ihr Preismodell veröffentlicht und auf den ersten Blick bin ich schon ein wenig verwundert von dem was ich da lese.

Auf der einen Seite stellt man einen kostenlosen Zugang mit mehr als ausreichendem Umfang für kleinere Unternehmen oder Freelancer bereit, was natürlich sehr löblich ist, doch auf der anderen Seite finde ich die Preise gerade im Extend und Enterprise – Bereich mehr als überzogen.

Für 199 EUR pro Monat bekomme ich gerade einmal 50 MB Speicherplatz und das ist in Zeiten von stetig fallenden Hostingpreisen wohl eindeutig zu wenig. Außerdem dürfte sich bei den Einterprisenutzern irgendwann die Frage aufdrängen, ob es nicht günstiger wäre auf Premiumprodukte wie Microsoft Projekt zu wechseln, denn über lange Sicht würde sich die Investition wohl locker rechnen.

Versteht mich jetzt bitte nicht falsch…ich halte ZCOPE noch immer für ein sehr gutes Tool und gerade kleinere Agenturen dürften hier wohl auch endlich den Lückenschluss zwischen Microsoft und den ganzen nutzlosen PHP Tools gefunden haben, doch im Enterprisebereich kann ich mir persönlich nicht vorstellen, dass ZCOPE sich durchsetzen wird.

Auch idie Rede von einem telefonischen Support. Ganz gut und schön, doch wie sieht der aus? Bekomme ich hier lediglich Hilfe zur Benutzung der Oberfläche oder erhalten Enterprisekunden auch Hilfestellung zu allgemeinen Fragen aus dem Bereich Projektmanagment, denn da ZCOPE ja so genial einfach zu bedienen ist, dürften ja zur Benutzung kaum Fragen bei den Kunden auftauchen, oder?

Nun kenne ich natürlich keine genauen Zahlen und ich weiß auch nicht, in welche Kategorien sich die Nutzer von ZCOPE aufteilen, doch meiner Meinung nach sollte man die aktuelle Chance nutzen und sich mehr auf die kleinen Pakete konzentrieren, denn persönlich kann ich mir gut vorstellen, dass auch Gelegenheitsnutzer bereit sind, ein paar Euro im Monat für ein gutes Projektmanagement-Tool zu bezahlen.

Letztendlich bleibt es aber abzuwarten, wie die Kunden auf die nun veröffentlichte Preisliste reagieren und ich für meinen Teil kann zumindest sagen, dass ich ZCOPE auch weiterhin nutzen werde, denn für unsere Aufgaben reicht das kostenlose Paket noch immer aus. 😀

Edit: 08.07.2007 – 19:00 Uhr

Bedingt durch die Hinweise von Herrn Hepberger in den Kommentaren, muss ich meinen Anmerkung selbstverständlich korrigieren, denn mit 50 Gigabyte Speicherplatz im Enterprise-Paket sehen die Leistungen natürlich schon ganz anders aus. Vom Preis / Leistungsverhältnis habe ich nun auch in den großen Paketen nichts mehr zu meckern, und dass Herr Hepberger mich gleich korrigiert hat, zeugt auch von der guten Kommunikation, die zwischen ZCOPE und den Nutzern herrscht.

Trotzdem hätte ich noch gern erfahren, welche Leistungen der Telefonsupport beinhaltet…

4 comments for “ZCOPE veröffentlicht erstmals Preise

  1. 8. Juli 2008 at 09:47

    Hallo Herr Schoppengerd!
    Ihnen ist da ein kleiner aber nicht unwesentlicher Fehler unterlaufen. In der Enterprise-Variante erhalten Sie 50GB und nicht 50MB Speicherplatz!

    Generell erhalen Sie in allen kostenpflichtigen Paketen Speicherplatz im Gigabyte bereich.

    Mit besten Grüssen,
    Bernd Hepberger

  2. 8. Juli 2008 at 10:27

    Oh man…jetzt wo Sie es sagen, lese ich es auch. Nun ja…dann muss ich meine Meinung in diesem Punkt zumindest revidieren, denn 50 GB sind natürlich eine ganze andere Größenordnung. 🙂

  3. 8. Juli 2008 at 11:47

    Das wäre fast schon einen Edit des Eintrags wert 😉

  4. 9. Juli 2008 at 09:53

    Lieber Herr Schopengerd
    Liebe Leser des MountainGrafix-Blogs

    Zu Ihrer Frage nach dem Leistungsumfang des Telefon-Supports für Premium-Kunden möchte ich Ihnen folgende Informationen geben:

    Kunden mit dem Enterpreis-Paket erhalten die Möglichkeit, unseren Support in den Geschäftszeiten (09:00-12:00 und 14:00-17:00) anzurufen. Dabei handelt es sich um eine Normal-Tarif-Nummer.

    Soweit die Leitungen nicht besetzt sind, wird der Anruf umgehend entgegen genommen.

    Der Support bietet umfassende Beratung bei technischen Problemen. Beispiele hierfür sind verlorene Passwörter, Fehlfunktionen des System oder Zugriffsprobleme anderer Art.

    Soweit möglich werden alle Probleme vom Support direkt mit dem Kunden gelöst. Ist dies nicht möglich, wird der Kunde umgehen informiert, sobald das Problem behoben wurde.

    Die Telefonleitung wird von einem Unternehmen betreut, das langjährige Erfahrung im Kunden-Support hat. Gehen Sie also davon aus, dass es sich um eine echten Premium-Dienstleistung handelt.

    Für inhaltliche Fragen (z.B. „Wie kann ich mein Projektmanagement verbessern“) werden wir gerne unsere Partner-Berater vermitteln. Ich möchte an dieser Stelle jedoch ankündigen, dass wir uns im Aufbau einer PM-Akademie befinden, die unseren Kunden auch Zugriff auf eine Knowledge-Base ermöglichen wird.

    Übrigens: Beta-Tester, die um eine telefonische Beratung gebeten haben, wurde bereits zu ihrer vollen Zufriedenheit betreut. Das Feedback war durchwegs sehr gut. Sie sehen, wir testen auch das aus 😉

    Ich hoffe ich konnte die wichtigsten Fragen beantworten. Nach Beendigung des Beta-Tests werden natürlich ausführlichere Informationen zur Verfügung stehen.

    Mit besten Grüsse,
    Bernd Hepberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.