Scoop.at – Die Newscommunity für Österreich

Wenn es im Newsportale geht, dann fallen einem eigentlich immer gleich die üblichen Verdächtigen ein. Da wäre zum einen der Branchenprimus digg.com und zum anderen dessen deutscher Klon Yigg.de, doch jetzt tut sich auch langsam etwas in Österreich.

Mit Scoop.at versuchen Michael Korbel und sein Verein zur Demokratisierung der Informationen nun die erste Newscommunity in Österreich zu etablieren.

Das Projekt, dass laut Korbel aus reinem Idealismus geschaffen wurde und auf einer Open Source Software basiert, soll nach Berechnungen der Betreiber in den nächsten 12 Monaten zwischen 30.000 und 40.000 Besucher zum mitmachen animieren.

Persönlich würde ich es natürlich sehr begrüßen, wenn sich eine entsprechende Community auch in Österreich am Markt festigen könnte und daher kann ich nur hoffen, dass sich genügend Nutzer an dem Projekt beteiligen um Scoop eine Überlebenschancen zu geben.

via. Autweb

Edit: 09.07.2008 – 20:17 Uhr

Wenn man bei Scoop einen Artikel einstellt, dann setzt das System automatisch einen Trackback zu dem entsprechenden Artikel. Das finde ich persönlich mehr als befremdlich. Ein entsprechender Button, wie man ihn von Yigg kennt, sollte doch wohl ausreichen, oder?

Edit: 10.07.2008 – 19:11 Uhr

Gerade erhalte ich unverhofft eine E-Mail vom Scoop – Support, in man mich darüber informiert, dass die automatischen Trackbacks bis auf weiteres deaktiviert wurden. Man wolle in Kürze an einer Erweiterung arbeiten, die es den Nutzern erlaubt die Trackbackvariante von allein zu abzuschalten.

Das nenne ich mal prompte Reaktion un super Service…vielen Dank dafür!

1 comment for “Scoop.at – Die Newscommunity für Österreich

  1. 10. Juli 2008 at 16:55

    scoop ist doch schon ewig online ?!

    Meines Wissens nach gab es das schon vor dem Yigg relaunch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.