Woopra.com – Livetracking via. Desktop

Vor einiger Zeit bin ich bei Ronny auf ein Statistik-Tool mit dem Namen Woopra.com gestoßen und da ich ein ausgesprochener Freund solcher Anwendungen bin, habe ich mich natürlich auch gleich mal angemeldet. Nach ca. 2 Wochen ist dann gestern Abend endlich meine Freischaltung gekommen und so ging es auch heute morgen direkt an die Implementierung in diesem Blog, denn wie immer konnte ich es kaum abwarten, die ersten Daten auf meinem Bildschirm zu sehen.

Wer jetzt jedoch glaubt, dass Woopra eine ganz normales Statistik-Tool ist, der liegt ziemlich falsch, denn zum einen bietet Woopra ein ausführliches Live-Tracking der Besucher an, dass es sogar ermöglicht einen Besucher über ein kleines Chatfenster direkt zu kontaktieren und zum anderen bringt das umfangreiche Tool eine eigene Software mit, die es dem Nutzer erlaubt seine Daten über einen Desktop-Client einzusehen.

Was die Anzahl der bereitgestellten Daten und deren grafische Aufarbeitung angeht, so kann man diese Punkte kaum in Worte fassen, da man hier vom Umfang des Tools schon ein wenig „erschlagen“ wird. Wenn Ihr also vielleicht auf der Suche nach einer Alternative zu Google Analytics seid, dann kann ich euch einen Blick auf Woopra wirklich nur empfehlen.

Ich für meinen Teil werde das Tool jetzt zunächst einmal einige Wochen im Parallelbetrieb mit den WordPress-Statistiken einsetzen und später nochmals über meine Erfahrungen berichten.

4 comments for “Woopra.com – Livetracking via. Desktop

  1. 27. Juli 2008 at 05:55

    Ich nutze Woopra schon seit einiger Zeit und will gar nicht mehr weg. Schluss mit Google Analytics und auch haveamint.com is somit ausgebootet (ganz zu schweigen von den restlichen „wannabe-Tools“

    Ich bin derzeit am ausprobieren diverser Social Services, möchte aber nach Beendigung auch noch einen ausführlichen Artikelbericht über Woopra posten – würde hierbei auch gern auf deinen Artikel verweisen.

    MFG J.

  2. 27. Juli 2008 at 09:26

    Hallo Joe,

    ich würde mich über einen Verweis auf diesen Artikel natürlich sehr freuen, doch könntest du vorab vielleicht schon etwas zu eventuellen Problemen bei Woopra sagen?

    Konntest du in der Richtung etwas feststellen?

  3. 27. Juli 2008 at 16:48

    Hi Sascha

    Also auf Vista x64 gibt es absolut keine Probleme. Es läuft total stabil und smooth. Und bisher hab ich auch nirgendwo was gegenteiliges gelesen.

    Mit Release wird es zwar teilweise kostenpflichtig, aber laut woopra wird es auch nur die „großen“ treffen:

    „Woopra is free of charge during the Beta testing phase. Both free and paid plans will be available as soon as Woopra is officially released. Enterprise editions for commercial, high traffic sites, will also be available.“

    Es ist ein neues Feeling, den du setzt dich wie vor nen guten Film vor Woopra hin, schaltest auf Vollbild-Modus um und guckst dir das Geschehen auf deinen Sites live an.

  4. 29. Juli 2008 at 12:22

    Danke für die Infos. Ich merke aber auch, dass Woopra sehr viel von meiner Zeit beansprucht, denn ständig komme ich in Versuchung mal eben einen Blick auf die aktuellen Daten zu werfen. *grins*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.