easyLink v3.0 mit OpenID – Unterstützung?

Bereits seit einigen Tagen beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema OpenID und je mehr ich mich in diese umfangreiche Materie einarbeite, desto sinnvoller finde ich eine Integration von OpenID in die kommende easyLink Version.

Was ist eine OpenID?

Eine OpenID ist eine Identitäts-Url, die nur einmalig auf der Welt vergeben wird und nur ihrem Besitzer gehört. Der Aufbau einer solchen Url schaut daher in der Regel wie folgt aus:

http://username.openidprovider.com oder auch http://openidprovider.com/username

Durch den Aufruf dieser Url, die Ihr kostenlos bei einem Provider wie z.B. myOpenID registrieren könnt, gelangt Ihr in der Regel auf eure persönliche Profilseite. Hier könnt Ihr anschließend eine Vielzahl von Informationen zu eurer Person und zu euren persönlichen Vorlieben verwalten.

Zusätzlich solltet Ihr dann noch einstellen, ob diese Daten für alle Nutzer über die Profilseite ersichtlich sein sollen oder ob die Informationen ausschließlich für euch persönlich und für das Single-Sign-On System (SSO) zugänglich sein dürfen.

Was macht man nun mit einer OpenID?

Die OpenID repräsentiert einfach gesagt eure digitale Identität im Netz und mit ihrer Hilfe lassen sich somit Anmelde- und Registrierungsprodzeduren erheblich vereinfachen. Statt immer wieder eure Daten wie Benutzername, E-Mail usw. in ein Formular zu tippen, könnt Ihr euch bei Diensten, die OpenID unterstützen, einfach mit eurer persönlichen Identitäts-Url anmelden.

In diesem Blog setze ich dafür z.B. das WP OpenID Plugin ein. Dieses ermöglicht euch u.a. die Abgabe von Kommentaren durch Eingabe der Identitäts-Url und somit seit Ihr automatisch auch als „vertrauenswürdiger User“ eingestuft, da Spam-Bots in der Regel über keine OpenID verfügen.

Doch die Nutzung dieses wichtigen Standards beschränkt sich nicht allein auf Blogsysteme oder Webservices wie Blogoscoop, sondern auch bekannte Branchengrößen wie MySpace, Google oder Yahoo gehören bereits der OpenID Foundation an und bieten Ihren Nutzern somit zusätzlichen Komfort bei deren Anmeldung.

Wenn Ihr weitergehende Informationen zu diesem Bereich sucht, dann solltet Ihr mal im OpenID Blog Germany oder bei Robert reinschauen, denn dort findet Ihr zahlreiche Links.

Somit wären wir auch wieder beim Thema easyLink, denn wie gesagt halte ich persönlich den Einsatz von OpenID in der Software für durchaus sinnvoll und daher sollten wir gemeinsam einmal darüber nachdenken, ob das Ganze auch für euch interessant genug wäre.

Wie denkt Ihr über das Thema? Würdet Ihr eine OpenID Unterstützung in easyLink begrüßen?

Edit – 29.10.2008

Einen interessanten Artikel zum Thema OpenID findet Ihr aktuell auch bei Frank

2 comments for “easyLink v3.0 mit OpenID – Unterstützung?

  1. 30. Juli 2008 at 11:26

    Also wenn ich mir bei openidgermany die aufgeführten OpenID Sicherheitsbedenken durchlese, ist es schnell vorbei mit der (grundsätzlich guten) Idee das Web zu retten. Warum nicht certifica und Akismet + OpenID in einen Top und noch ein bisschen Nachwürzen und ich gebe gerne meine Daten Preis 😉
    Ich denke für easyLink ist das ganze zu neu und wenig verbreitet…

  2. 30. Juli 2008 at 12:30

    Hallo,
    ich schließe mich Michael an, es ist einfach noch viel zu früh weil es fast keiner kennt oder auch beachtet.
    Ok es wird viel geschrieben es kann das oder das passieren,aber irgendwie habe ich das Gefühl dies nicht das gelbe vom Ei sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.