WordPress 2.6 und podPress 8.8

Seit dem Release von WordPress 2.6 häufen sich bei Twitter und in einigen Foren die Meldungen von Nutzern, die massive Probleme mit dem bekannten podPress 8.8 – Plugin haben. Das Problem ist eigentlich stets das gleiche…bei aktiviertem podPress Plugin lassen sich in WordPress 2.6 keine neuen Artikel mehr erstellen.

Da ich die Kombination von WP 2.6 und podPress 8.8 ebenfalls einsetze, jedoch bei mir keine Probleme feststellen konnte, war dieses Grund genug für mich mal ein wenig nachzuforschen und nach einiger Zeit hatte ich dann auch die Antwort auf meine Fragen gefunden.

Die Ursachen für die podPress Probleme sind in der neuen Artikelversionierung von WordPress zu suchen und da diese bei mir über ein kleines Plugin deaktiviert wurde, konnte das Problem in diesem Blog auch nicht zum Tragen kommen.

Alternativ könnt Ihr auch die folgende Konstante in der wp-config.php ergänzen:

define('WP_POST_REVISIONS', false); // Versionierung deaktivieren

Ein weiteres Problem scheinen in podPress 8.8 die deutschen Umlaute zu machen, denn bei fast allen Podcasts in iTunes, die podPress zur Generierung des Feeds einsetzen, habe ich fehlerhafte Darstellungen der Umlaute in den Beschreibungen der einzelnen Folgen finden können.

Die Ursache hier ist eigentlich ein Sicherheitsfeature von podPress, denn vor der Ausgabe im Feed werden die Daten nochmals durch die Funktion podPress_feedSafeContent() geschickt und diese wandelt die Umlaute mit Hilfe der PHP Funktion htmlentities() in die angezeigten Entitäten um. Nun ist diese Vorgehensweise nicht nur gewünscht, sondern auch sehr sinnvoll, da podPress in der Lage ist, eure Artikel als Beschreibungstext aufzubereiten und dabei ist die Anwendung von htmlentities() unvermeidbar.

Für Profis gibt es aber trotzdem eine Möglichkeit, die deutschen Umlaute in iTunes korrekt darzustellen. Sucht einfach in der Datei /podpress/podpress_feed_functions.php nach der Funktion podPress_feedSafeContent() und dort ersetzt Ihr diesen Code:

$result = htmlentities($input, ENT_NOQUOTES, 'UTF-8');

durch:

$result = htmlspecialchars($input, ENT_NOQUOTES, 'UTF-8');

Seit dieser kleinen Änderung habe ich keinerlei Probleme mehr mit dem podPress Feed feststellen können. Natürlich wäre es auch möglich auf den Einsatz von podPress_feedSafeContent() vollständig zu verzichten, doch davon ist gerade Anfängern aus Sicherheitsgründen eher abzuraten.

2 comments for “WordPress 2.6 und podPress 8.8

  1. Tom
    1. Oktober 2008 at 19:19

    Danke, Danke, Danke….

    Endlich hat jemand die Lösung gefunden!

    Gruß Tom

  2. 19. Mai 2009 at 08:55

    Werde ich gleich mal Twittern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.