Das neue Rankingkonzept in easyLink v3.0

Jetzt wo sich die Arbeiten an easyLink v3.0 langsam aber sicher dem Beta-Stadium annähern, macht es vielleicht Sinn, einmal das neue Rankingkonzept der Einträge anzusprechen, denn dieses gehört u.a. zu den grundlegenden Änderungen in der nächsten Softwareversion.

In der Vergangenheit war es eigentlich immer so, dass die Einträge in Webkatalogen oder in Branchenverzeichnissen, nach unwichtigen Kriterien wie Datum, Bezeichung oder auch Bewertung gelistet wurden. Dieses weit verbreitete System hat jedoch den entscheidenen Nachteil, dass es vollkommen starr und unflexibel ist, denn weder der eingetragene selbst, noch die Besucher haben die Möglichkeit das Ranking aktiv zu beeinflussen.

Mit easyLink v3.0 werden wir nun erstmals einen vollständig neuen Weg beschreiten, denn die Software wird über einen eigenen Rankingalgorithmus verfügen, der die Listung in den Kategorien und in der Suche nach verschiedenen Kriterien beeinflussen kann.

Welche Vorteile bietet das neue System?

Durch den neu eingeführten Algorithmus sind die Zeiten von starren Verzeichnissen endgültig vorbei, denn mit easyLink v.3.0 bekommt der Besucher erstmals nur die Einträge angezeigt, die wirklich für sein Informationsbedürfnis relevant sind und genau damit bietet easyLink für seine Nutzer einen unschlagbaren Marketingvorteil gegenüber anderen Softwarelösungen:

Allein durch den Umstand, dass sich die Positionierung in den Kategorien nun beeinflussen läßt, dürften die Anmeldezahlen in den neuen Portalen sehr wahrscheinlich ernorm steigen, denn niemand muss mehr Angst haben, mit seinem Eintrag auf den letzten Seiten der jeweiligen Kategorien „zu verschwinden“. Ganz im Gegenteil…jeder Eintragskunde hat die Möglichkeit, seine eigene Position durch verschiedene Kriterien und Aktionen zu beeinflussen.

Wie funktioniert der interne Algorithmus?

Bei der Entwicklung des neuen Alogrithmus hatten wir 2 wichtige Punkte im Pflichtenheft stehen, an denen kein Weg vorbei ging. Zum einen sollte das System sehr einfach gehalten und erweiterbar sein und zum anderen mußte der Alogrithmus durch den Administrator konfigurierbar sein umd zu vermeiden, dass zukünftig alle easyLink Verzeichnisse nach dem gleichen Standard arbeiten und somit für Dritte berechenbar werden.

Insbesondere der 2. Punkte führte uns dann zu der Entscheidung, die Software um ein Punktesystem zu erweitern, dass letztendlich die Reihenfolge der Einträge und in den einzelnen Kategorien und in den Suchanfragen steuert. Sehr einfach ausgedrückt, machen wir genau das, was sich viele beim Google Pagerank wünschen würden:

Der Eintrag, der die meisten Punkte hat, der steht ganz oben – That’s it!

Wie kann man die Position des Eintrags beeinflussen?

Auf Grundlage des oben angesprochenen Punktesystems werden vom System automatisch für bestimmte Aktionen bestimmte Punkte vergeben. Die Höhe, der Punkte, die für die jeweilige Aktion gutgeschrieben wird, läßt sich vom Administrator frei definieren (0-100 Punkte pro Aktion) und dadurch erreichen wir auch die von uns gewünschte Flexibilität.

So ist es in easyLink v3.0 zum Beispiel denkbar, dass Admin 1 für jeden per RSS hinzugefügten Artikel 2 Punkte vergibt, während Admin 2 für die gleiche Aktion sogar 10 Punkte gutschreiben läßt. Grundsätzlich werden momentan folgende Aktionen berücksichtigt:

  • x Punkte für die Registrierung
  • x Punkte für die Aktualisierung des Stammdaten
  • x Punkte für das Einstellen einer neuen Pressemeldung
  • x Punkte für jeden per RSS importierten Beitrag
  • x Punkte für jeden neuen Kommentar
  • x Punkte für jeden importierten Twitter-Tweet
  • x Punkte für jeden Besucher der Detailseite
  • x Punkte für jeden Besucher, der die Website aufgerufen hat
  • x Punkte zusätzlich für jeden erhaltenen Bewertungspunkt

Die Zukunft

Die oben dargestellten Aktionen stellen natürlich nur die aktuelle Ist-Situation dar und diese können ggf. bis zum endgültigen Release noch erweitert werden.

Daher würde ich mich auch sehr freuen, wenn Ihr mir eure Meinung zu dem neuen System in den Kommentaren hinterlasst und vielleicht hat der ein oder andere noch eine Idee für zusätzliche Aktionen, die man implementieren könnte.

Ansonsten werde ich jede Frage zum neuen System natürlich gern beantworten.

17 comments for “Das neue Rankingkonzept in easyLink v3.0

  1. 2. September 2008 at 12:35

    Hallo,

    man könnte in den Rankingalgorithmus noch einen Funktion hinzufügen welche die häufigkeit der gesuchten Begriffe im Titel, Description und in den Suchbegriffen zählt. Der Eintrag der am häufigsten die gesuchten Beriffe enthält erscheint ganz oben.

    Gruß Markus

  2. Klaus
    2. September 2008 at 12:40

    Sehr gute Sache! Allerdings stelle ich mir die Frage ob es möglich wäre die Sortierreihenfolge einfach an google zu orientieren. Eine schlaue Suche wird man nicht programmieren können, denn das hat ja nicht mal Google geschafft, aber man könnte doch evtl. die Positionen der eingetragenen Seiten bei Yahoo oder Google abfragen und sie danach listen.
    Frei nach dem Motto: Eintag X steht bei Yahoo vor Eintrag Y, also im Webkatalog auch.

  3. Torsten
    2. September 2008 at 12:57

    Das Ranking ist ein absolut super Ansatz, allerdings sehe ich das Problem darin, dass es neue Seiten sehr schwer haben überhaupt in die forderen Positionen
    zu kommen, da Sie ja erst mal die Zeit aufholen müssen, die andere, bereits
    länger eingetragene Seiten hatten um Punkte zu sammeln.

  4. Torsten
    2. September 2008 at 13:01

    Noch ein Vorschlag: Wenn nach einem Suchbegriff gesucht wird sollte der Eintrag, der am häufigsten im Zusammenhang mit dem Suchwort geklickt wurde in der Sortierung auch weiter nach oben steigen!

  5. 2. September 2008 at 13:14

    @Klaus

    Die Idee ist ja vielleicht nicht schlecht, jedoch dürfte eine solche Funktion bei gut 90% der Kunden aufgrund der fehlenden Serverperformance nicht zu realisieren sein. Man bedenke, dass viele jetzt schon Probleme mit der Linkprüfung etc. haben und die ist bei weitem nicht so anspruchsvoll wie dein Vorschlag.

    @Torsten

    Was die neuen Seiten angeht, so ist das natürlich ein gutes Argument. Hast du einen Vorschlag, wie man dieses Problem in den Griff bekommen könnte?

  6. Tosretn
    2. September 2008 at 13:19

    Die einzige Möglichkeit die ich da sehe wäre den eingetragenen Seiten in bestimmten zeitlichen Abständen Punkte wieder abzuziehen, oder generell negative Punktevergaben einführen. z.B. Domain nicht erreichbar 5 Punkte abzug oder ähnliches, oder Userbewertungen wieder einführen: Gefundene Seite hat nichts mit dem Suchbegriff zu tun –> Punkteabzug!

  7. Torsten
    2. September 2008 at 13:22

    Den Vorschlag von Klaus fände ich allerdings auch am Besten, denn so konnte man als Betreiber ohne Aufwand das Ranking immer aktuell halten.

  8. 2. September 2008 at 13:27

    Ich sagte doch bereits, der ist technisch nicht zu realisieren, da die meisten Webhostingpakete damit vollkommen überlastet wären und für ein paar Kunden, die einen eigenen Server haben, rechnet sich die Umsetzung für uns leider nicht.

    Sorry…thats Business…

  9. Torsten
    2. September 2008 at 13:29

    Die einzige Lösung die ich für das Problem sehe ist das vergeben von negativen Punktwerten: Bestandsseiten z.B. pro Monat X Punkte abziehen, oder wieder eine Userbewertung einführen: User meldet z.B. gefundene Seite hat nichts mit dem gesuchten Keyword zu tun –> Punktabzug!

  10. 2. September 2008 at 13:31

    Wie wäre denn die Idee dem neuen User quasi eine Art „Startguthaben“ zu geben, dass sich aus dem Mittelwert der jeweiligen Kategorie + x vom Admin festgelegte Punkte berechnet? Darüber hinaus kann man ja zusätzlich für bestimmte Aktionen noch Punktabzüge berücksichtigen.

  11. 2. September 2008 at 13:32

    @Klaus: „Frei nach dem Motto: Eintag X steht bei Yahoo vor Eintrag Y, also im Webkatalog auch.“

    Ein weiteres Problemchen wäre, das die Position eines Eintrages bei Google/Yahoo/MSN nicht absolut ist d.h. immer nur in Verbindung mit einer Suchanfrage gültig ist. Bei einer Suchanfrage steht Eintrag X vor Eintrag Y, bei einer anderen Suchanfrage ist es umgekehrt und bei der Dritten ist Eintrag Y überhaupt nicht zu finden.

  12. 3. September 2008 at 08:32

    Freut mich das ein Teil meine Anregung vom 14.06.08 bereits heute in der Beta umgesetzt sind 😉 Ich finde die Idee von Tosretn den Seiten in bestimmten zeitlichen Abständen Punkte wieder abzuziehen, für ganz praktikabel. Wenn ich das richtig beobachte, macht Google das mit neuen Seiten ähnlich. So nach 3-6 Wochen rutschen diese immer weiter nach hinten, soweit keine neuen Backlinks oder entsprechender Trafic auf die neue Seite aufkommt. Aber um Google geht es nicht.

  13. Gerd
    6. Oktober 2008 at 21:20

    @Schoppengerd

    Man müsste erstmal dafür sorgen das jeder die gleichen Chancen hat Punkte zu bekommen. Das wäre zu den Punkt Twitter schon ungerecht da den nicht jeder nutzen kann. Okay Twiter könnte man auf 0 Punkte setzen.

    Wo gegen das einsenden von Feeds wiederrum ausgeglichen werden könnted urch das einsenden einer Pressemeldung..

    Dann müsste man nur noch alle xTagen alle Punkte zurücksetzen und ein Startguthaben in Höhe der Registrierung vergeben.

    Ich denke mal das wäre die einfachere Variante…oder?

  14. 3. August 2011 at 21:09

    Mir ist aufgefallen, das auf der Ergebnisseite „Was suchen Sie?“ Die Punkte wohl nicht berücksichtigt werden. Seiten mit niedrigerem Punktestand stehen hör als die mit mehr Punkten.

    Eigentlich sogar genau falsch rum glaube ich fast,

    • 4. August 2011 at 06:12

      Wurde vorher überhaupt eingestellt, dass die Ergebnisse nach Punkten sortiert werden sollen? Wenn nicht, greift nämlich die MySQL Volltextsuche und in diesem Fall sortiert die Datenbank das Ergebnis automatisch nach Relevanz. Sprich…das System schaut, wie exakt ein Suchbegriff auf den Eintrag zutrifft und sortiert anschließend die Einträge mit den höchsten Treffern nach oben.

    • 4. August 2011 at 12:49

      Habe gestern noch Hinweise in diese Richtung gefunden. Leider allerdings noch nicht, wo ich von der Volltextsuche auf Punkte umstellen kann. Geht das? Wenn ja wo?

      Vielen Dank für die Hilfe!

    • 5. August 2011 at 05:55

      Stimmt! Sie haben Recht! Die „erweiterte Suche“ kann derzeit nicht auf das Punktesystem umgestellt werden. Hier greift also immer die Relevanz … sofern nichts anderes vom Anwender ausgewählt wurde. Das Punktesystem greift hier nur indirekt und zwar dann, wenn 2 Einträge beispielsweise die gleiche Relevanz aufweisen. In diesem Fall wird der Eintrag mit mehr Punkten auch höher eingeordnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.