Offizielle Hinweise zum Thema Duplicate-Content

Beim Thema Duplicate-Content gehen die Meinungen der Webmaster schon seit eh her weit auseinander. Während die einen selbst bei der Nutzung kleiner gleichlautender Textpassagen, eine Penalty-Strafe von Google über sich schweben sehen, handeln andere erst, wenn Projektseiten wirklich 1:1 unter 2 unterschiedlichen URLs zu erreichen sind.

Ich selbst werde Tag für Tag in diese hitzige Diskussion einbezogen, weil mich besorgte Kunden anschreiben oder telefonisch kontaktieren um sich nach der potenziellen Gefahr für diesen oder jenen Links zu erkundigen. Um in diesem Bereich nun etwas Klarheit zu bringen, hat Google gestern nochmals ein offizielles Statement zum Thema Duplicate-Content abgegeben.

Zusammenfassend: Duplicate Content kann eure Site auf verschiedene Arten beeinflussen; solange ihr jedoch nicht absichtlich Duplizierungen erzeugt, ist es unwahrscheinlich, dass eventuelle unerwünschte Auswirkungen aufgrund einer Penalty entstehen. Dies bedeutet, dass:

  • ihr keinen Antrag auf erneute Überprüfung einreichen müsst, wenn ihr unbeabsichtigte Duplikate entfernt habt.
  • ihr, falls ihr Webmaster im Anfangsstadium seid, wohl nicht zu viel Energie darauf verwenden müsst, über Duplicate Content besorgt zu sein, da die meisten Suchmaschinen damit umgehen können.
  • ihr anderen Webmastern helfen könnt, indem ihr den Mythos der Duplicate Content-Penalties nicht weiter verbreitet! Ihr habt alle Mittel zur Hand, um gegen Duplicate Content vorzugehen.

Unter dem Strich bleibt daher zu sagen, dass bestimmte Arten von Duplicate-Content unter ganz bestimmten Umständen zwar einen Einfluss auf eure Positionierung haben kann, doch es gibt keinesfalls die so oft propagierte Bestrafung, die einige SEOs ihren Kunden so gern einreden.

Trotzdem denke ich persönlich, dass sich dieses Gerücht noch lange in den Köpfen vieler Nutzer halten wird und das nicht zuletzt, weil es natürlich auch durchaus kritische Stimmen zu der Stellungnahme von offizieller Seite gibt. Aber sein wir doch mal ehrlich, wie langweilig wäre unser tägliches Leben, wenn es hunderte von Verschwörungstheorien gäbe?

Für mich liegt die Wahrheit wohl irgendwo in der Mitte und wie sieht es mit euch aus?

2 comments for “Offizielle Hinweise zum Thema Duplicate-Content

  1. 13. September 2008 at 17:48

    Ich könnte mir ja fast dort hinbeißen, wo ich aufgrund der menschlichen Anatomie, verstärkt durch mein unsportliches Erscheinungsbild leider nicht hinkomme. Ich habe seit zwei Wochen einen unfertigen Artikel über Dublicate-Content in meinem Blog rumdümpeln, dessen Veröffentlichung ich von einen auf den anderen Tag vor mir herschiebe.

    Ansich ist DC kein wirkliches Problem, wenn man es einmal verstanden hat. Dazu genügt es, sich zum einen in die Rolle von Google zu versetzen und sich zum anderen klarzuwerden, das DC (i.d.R.) nur in Verbindung mit einer konkreten Suchanfrage von Bedeutung ist. (Außnahmen die 1:1 Kopie einer Seite). Es handelt sich nicht um eine generelle Bestrafung der Seite sondern um eine Bereinigung der SERPs.

    Allerdings gibt es die ein oder anderen Fallstricke, über die man stolpern kann und die das jetzt veröffentlichte Statement auch ein bischen unter den Teppich kehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.