Etwas Abwechslung tut immer gut

Was machen gestresste Webentwickler, wenn der Kopf mal dröhnt und die Lösung eines Problem’s noch immer in weiter Ferne liegt? Richtig…sie suchen nach Abwechslung und ich für meinen Teil habe mir und meinen beiden Hunden nun endlich den langersehnten Schlitten gegönnt.

Die Entscheidung zum Kauf eines Jonikstar Tobogan hatte ich ja bereits einige Wochen vor mir her geschoben, aber der Winter ist heuer einfach zu schneereich um ihn ohne Schlitten zu verbringen. Mitte Dezember konnte ich dann durch viel Glück auf der Mountain Wolf Farm eine ganze Reihe von gebrauchten Hundeschlitten – Modellen ausfindig machen und so habe ich dann auch direkt nach Weihnachten zugeschlagen.

Heute ist das ersehnte Paket dann auch endlich angekommen, wobei ich dazu sagen muss, dass wir den Schlitten persönlich an der Frachtrampe in Reutte empfangen mussten, weil der Zusteller das Teil einfach nicht in seinen Wagen bekommen hatte. Hier steht er nun und wird bereits eingehend von den Benutzern „beschnuppert“…

P1120251

P1120254

An dieser Stelle möchte ich auch nochmals einen großen Dank an Doreen Trogant richten, denn sie ist nicht nur die Züchterin, der wir die beiden Racker zu verdanken haben, sondern sie steht uns bei Fragen zum Thema Mushing und Schlittenhunde jederzeit auskunftsfreudig zur Verfügung und genau das sind wir mich die Punkte, die einen guten Züchter u.a. ausmachen und auf solche Dinge wird heute viel zu wenig geachtet.

Wer übrigens mal ein Schlittenhunderennen live sehen möchte, der ist herzlich eingeladen, sich am 31.01. und 01.02.2009 in Nesselwängle / Tannheimer – Tal einzufinden, denn dort findet das jährliche Qualifikationsrennen zur Weltmeisterschaft, sowie der Endlauf zum Alpencup statt.

3 comments for “Etwas Abwechslung tut immer gut

  1. 14. Januar 2009 at 10:18

    Erstmal muss ich sagen, dass deine Hunde echt klasse aussehen. Die sind wirklich sehr hübsch. Ich habe auch lange überlegt, ob ich mir so einen zulegen soll, aber ich habe die Zeit nicht dafür. Denn sie brauchen, wie ich gehört habe sehr viel Pflege und Zeit und auch sehr viel Auslauf und das könnte ich ihnen nicht bieten. Ich bin ja gespannt, wie dein erstes Rennen so ist mit den beiden Hunden. Ich hoffe, dass du darüber ausführlich berichten wirst.

    • 14. Januar 2009 at 10:37

      Hallo Jupp…

      ich finde deine Entscheidung aber trotzdem sehr gut, denn viele Hundehalter fangen erst nach dem Kauf an, sich zu überlegen was es bedeutet ein Tier zu halten und dann landen die kleinen Wesen oftmals im Tierheim.

      Ich habe glaube ich über 2 Jahre verschiedene Bücher über den Siberian Husky gelesen und zusätzlich habe ich mit div. Züchtern und Haltern gesprochen, bis dann vor ca. 2 Jahren unsere Aurora eingezogen ist. Maya kam dann exakt ein Jahr später und vor Nr.3 und Nr.4 ins Haus kommt, müssen erst noch einige Bedingungen wie größerer Garten etc. geschaffen werden. 🙂

      Aktive Rennen plane ich momentan eigentlich nicht, denn dafür fehlt auch mir die Zeit. Vielmehr habe ich mir ja extra einen Tourenschlitten geholt, um mit den beiden Damen auf ausgedehnte Bergtouren im Winter gehen zu können. Gestern hatten wir zumindest unsere erste Ausfahrt und ich kann sagen, dass sich das Trainung im Sommer am Mountainbike voll ausgezahlt hat, denn die Kommandos wurden 1a befolgt.

  2. 18. Januar 2009 at 13:04

    Sehr schöne abwechslung um den Kopf für neue Ideen frei zu bekommen, ich habe zwar nur einen kleinen west highland terrier hier zu hause, aber der braucht auch schon ganz schön viel auslauf. Bin aber nicht unglücklich damit, sonst kommt man nicht wirklich vom PC weg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.