Die Adventsaktion 2009 wird vorzeitig eingestellt

So weit ist es zwar noch nicht, aber so könnte die Schlagzeile in den nächsten Wochen sicherlich bald lauten, denn offen gesagt vergeht uns an der gesamten Aktion langsam der Spaß und spätestens wenn etwas zur Belastung wird, dann sollte man sich von diesen Dingen trennen um den Schaden zu begrenzen.

Unsere diesjährige Aktion war ursprünglich als kleiner Dank für das erfolgreiche Jahr 2009 geplant. Wir haben mit einigen von euch gemeinsam eine neue Software aus dem Boden gestampft, die sicher noch für die nächsten Jahre an der Spitze der Katalog-Programme zu finden sein wird und eben genau für diesen Einsatz wollten wir uns mit einer großen Weihnachtsaktion bedanken.

Leider liegt der Teufel hier oftmals im Detail und so durften wir bereits in den ersten Tagen herbe Prügel von euch einstecken. Während der eine damit unzufrieden gewesen ist, dass er an seinem Arbeitsplatz keinen Zugriff auf Twitter & Co. habe und so nicht mitmachen könne, waren andere mit den Inhalt unzufrieden und wieder anderen war es wohl schlichtweg zu aufwändig sich für die Teilnahme an unserer Aktion zu registrieren.

Abgesehen davon, dass ich Tweets wie diese persönlich schlichtweg unverschämt finde, frage ich mich manchmal was in den Köpfen einiger Nutzer vor sich geht. Man muss sich einfach mal auf der Zunge zergehen lassen, dass wir hier Software im Gegenwert von 5.000 EUR einfach mal so verschenken und manchen ist es zuviel sich bei Twitter zu registrieren oder sie halten es für unangebracht, wenn wir als einzige Gegenleistung erwarten, dass Ihr unseren Status-Updates folgt?

Nun, ich finde es schon etwas befremdlich, wenn man von Verschenken spricht und dann eine Gegenleistung erwartet

Ich kann dazu nur ganz klar und deutlich sagen, dass wir hier niemanden zwingen an der Aktion teilzunehmen. Es steht jedem frei die Angebote zu nutzen oder ansonsten laßt es einfach sein. Nur hört endlich auf mit dieser sinnlosen Nörgellei den anderen Nutzern die Freude an der Aktion zu verderben.

Jetzt 100 V3 Lizenzen inkl. NonCopyright für 0,99 EUR downloaden

Das wäre vermutlich wohl der einzige Tweet gewesen mit dem die Nörgelfraktion hätte befriedigen können, aber Leute das kann es doch nicht wirklich sein, oder?

Ich gebe zu, dass wir heute nach einigen Mails mehrmals mit dem Gedanken gespielt haben, die ganze Aktion vorzeitig abzublasen, denn warum sollten wir uns das antun? Warum sollen wir uns täglich von einigen Nutzern teilweise sogar beleidigen lassen, nur weil hinter dem Türchen vielleicht etwas steckte, was man gerade nicht gebrauchen konnte?

Warum sollten wir unsere Zeit damit verschwenden z.B. mehrmals am Tag zu erklären was ein Retweet ist? Wenn ich persönlich an einem Gewinnspiel teilnehmen möchte und mir die Vorgehensweise nicht ganz klar ist, dann informiere ich mich auch selbst und erwarte nicht, dass mir der Veranstalter die gebackenen Brötchen vielleicht noch in den Mund legt.

Warum sollen wir uns ständig dafür rechtfertigen müssen, dass wir die Aktion so gestalten wollen, dass möglichst viele Nutzer die Möglichkeit haben auch etwas zu gewinnen? Ziel der jüngsten Änderungen war es ja nicht, euch zu ärgern, sondern wir wollten die Aktion lediglich breiter aufstellen, was natürlich mal wieder total negativ aufgefasst wurde.

Wir steigen jedenfalls aus der Aktion aus.

Wenn ich dann lese, dass Nutzer wegen einer solchen Änderung an der Aktion nicht mehr teilnehmen möchten, dann frage ich mich ganz offen, was man hier jetzt von uns erwartet. Glaubt man tatsächlich das wir jetzt hier sitzen und sagen…

Oh schade Herr XY … wenn du nicht mehr mitmachst, dann ändern wir alles

Ich kann mich hier nur nochmals selbst zitieren. Die Aktion ist kostenlos, die Teilnahme auch und wenn jemand damit nicht einverstanden ist, dann soll er nicht teilnehmen. Es steht jedem frei unseren Shop zu besuchen und die Software dort zum vollen Preis zu kaufen. Der Shop hat 24h geöffnet und wir werden garantiert niemanden mit der Pistole im Nacken zwingen sich bei Twitter zu registrieren um dann möglicherweise auch noch ein kostenloses Geschenk zu bekommen.

Wir haben heute jedenfalls einige Möglichkeiten besprochen, wie wir vorgehen, wenn die Aktion weiterhin so chaotisch läuft. Die Maßnahmen reichen hier vom Ausschluß einzelner Nutzer bis hin zur Einstellung der gesamten Aktion. Aber selbst wenn wir die Aktion vorzeitig beenden, halten wir unser Wort und verschenken die hier angekündigten Artikel. Dann aber vermutlich nicht mehr unter allen Teilnehmern der Aktion, sondern per Zufall unter den Nutzern, die uns wirklich aktiv in den letzten Monaten im Forum, im Blog und auf Twitter unterstützt haben.

Aber diese Verlosung ist zu umständlich (Türchen.)
Warte auf nächstes Jahr vielleicht wirds besser.

Für das nächste Jahr können wir bereits jetzt sagen, dass es eine solche Aktion definitiv nicht geben wird. Im nächsten Jahr werden wir vielleicht in einem kleineren Kreis eine Aktion durchführen in der wir die Lizenzen direkt an die jenigen verschenken, die über das Jahr hinweg vielleicht x Euro Umsatz gemacht haben oder sich z.B. im Forum besonders aktiv gezeigt haben, denn ich denke, dass unsere Zeit und Arbeit so wesentlich sinnvoller investiert ist, als jetzt wo wir uns ja schon fast dafür entschuldigen müssen, dass bei der Software für 80 EUR nicht gleich eine NC-Lizenz für 200 EUR beiliegt.

Zusätzlich haben wir uns heute auf eine kleine Sofortmaßnahme geeinigt:

Wir veröffentlichen die Türchen bzw. Tweets nun täglich gegen 15 Uhr in unserer Timeline. Nach der Veröffentlichung hat jeder 24h lang die Möglichkeit das Türchen zu retweeten und am nächsten Tag losen wir die Gewinner unter allen Retweets aus. Es zählt natürlich jeweils nur 1 Tweet pro Nutzer und Tag! Sobald das nächste Türchen veröffentlicht wird, geht die ganze Geschichte von vorn los. Hier auch nochmal ein Beispiel:

Heute senden wird gegen 15 Uhr ein Tweet mit dem bekannten Hashtag #mgt7 in unserer Timeline auftauchen. Sobald Ihr diesen Tweet seht, nutzt bitte die Retweet-Funktion auf Twitter oder in eurem Twitter-Client.

Alternativ könnt Ihr den Beitrag natürlich auch kopieren und als neue Meldung senden. Achtet jedoch dabei nur darauf, dass der Hashtag erhalten bleibt, denn sonst können wir euren Tweet nicht zuordnen.

Das Türchen bleibt wie gesagt 24h auf. Das bedeutet, mit der Veröffentlichung des Türchens Nr.8 verliert das Türchen Nr.7 seine Gültigkeit und anschließend beginnt sofort die Ziehung der Gewinner. Stellt bitte deshalb sicher, dass eure Update auf Twitter nicht „geschlossen“ sind, denn wenn wir euch nach der Auslosung nicht via. Twitter Direct Message erreichen können, dann ziehen wir direkt den nächsten Nutzer. Wir werden keinem hinterherlaufen und tagelang nach den fehlenden Daten fragen.

Anschließend beginnt das ganze mit einem neuen Hastag von vorn. Da viele unserer Kunden ja berufstätig sind, möchten wir mit diesem Zusatz allen die gleichen Chancen einräumen und auch hier sei direkt gesagt, dass wir es jedem freistellen an der Aktion teilzunehmen. Sollte also mal wieder jemand dabei sein, dem diese Änderung nicht paßt, dann bitte einfach wieder hinten anstellen und den anderen Nutzern den Vortritt lassen.

9 comments for “Die Adventsaktion 2009 wird vorzeitig eingestellt

  1. 7. Dezember 2009 at 14:46

    Hallo Sascha,

    ich kann euch verstehen und wollte mich für die tolle Aktion bedanken und finde es sehr schade wenn sie vorzeitig abgebrochen würde.

    Viele Grüße

    Fa-Easy

  2. 7. Dezember 2009 at 15:06

    Ich sehe das ähnlich wie Mountaingrafix, es ist eine Frechheit das sich teilweise noch darüber Beschwert wird, das man hier etwas so günstig abgreifen kann. Den Leuten die damit nicht zu fireden sind kann ich nur eines raten: Geht Lotto spielen! Da werdet Ihr sicher glücklicher sein bei den Gewinnchancen.

    Mal im Ernst: Ein ganz dickes Dankeschön für diese Superaktion!!!! Danke und weiter so!!!!! Schon am 1. Dezember habe ich Luftsprünge wegem dem PremiumRating gemacht, nochmals Danke dafür!

  3. Kai Elsässer
    7. Dezember 2009 at 15:37

    „Während der eine damit unzufrieden gewesen ist, dass er an seinem Arbeitsplatz keinen Zugriff auf Twitter & Co. habe und so nicht mitmachen könne, waren andere mit den Inhalt unzufrieden und wieder anderen war es wohl schlichtweg zu aufwändig sich für die Teilnahme an unserer Aktion zu registrieren.“

    Das wäre für mich keine Begründung, eine Aktion zu beenden oder Regeln zu ändern.
    Wer am Arbeitsplatz keinen Internetzugang hat, der hat eben Pech gehabt. Wer keine Lust hat sich zu registrieren, der soll es lassen…keiner muß teilnehmen. Und daß es immer Menschen gibt, denen selbst geschenkte Sachen nicht recht sind, damit muß man eben auch leben.
    Aber von diesen 3 genannten Gründen würde ich mich nicht abschrecken lassen.

    Wenn 50 Teilnehmer täglich für 1,- Euro ein Türchen kaufen, kommen im Monat auch 1.500,- Euro zusammen. Das Gewinnspiel trägt sich also zum Teil selbst. Deswegen auch meine Anmerkung „Verschenken und Gegenleistung“.

    Wir haben bisher an der Aktion teilgenommen und waren bereit, den ganzen Monat jeden Tag 1,- Euro auszugeben. Für 30,- Euro hätten wir sicher das ein oder andere Geschenk bekommen. Vielleicht hätten wir sogar ein Produkt gekauft, bei dem uns ein Sonderpreis angeboten wurde – obwohl wir es ohne die Aktion nicht gekauft hätten.

    Aber wir wußten, wenn wir schnell waren, hatten wir die Chance etwas zu kaufen und konnten uns vom Inhalt überraschen lassen.

    Jetzt hat sich die ganze Aktion dahingehend verändert, daß ich meine Follower jeden Tag mit Eurer Aktion bombadieren soll. Wir betreiben mehrere Onlineshops und wollen sicher nicht unsere Kundschaft mit so etwas vergraulen.
    Ich könnte mir jetzt natürlich auch einen Dummy-Account (ohne Follower) bei Twitter einrichten. Ob das Eurem Marketingziel allerdings entspricht, wage ich zu bezweifeln.

    Deshalb halte ich die Aktion in der jetzigen Form als Marketinginstrument für ungeeignet.

    Vielen Dank für Euer Verständnis.

    PS: Sollten wider Erwarten die alten Regeln wieder gelten, sind wir selbstverständlich wieder jeden Tag mit dabei.

    • 7. Dezember 2009 at 16:14

      Ein Dummy Account ist doch eine gute Idee. Schliesslich geht es doch nur darum informiert zu werden und teilzunehmen. Wenn die Aktion vorbei ist kannst Du den Account ja einschlafen lassen oder anderweitig nutzen.

    • Kai Elsässer
      7. Dezember 2009 at 16:22

      Sicher, aber das ist ja nicht Sinn und Zweck der Aktion von Mountaingrafix. Man will ja schließlich auf sich und die Aktion aufmerksam machen.

      Wenn es nur um das Folgen auf Twitter gehen würde, wäre es ja „sinnlos“. Wer jetzt schon folgt, kennt Mountaingrafix und seine Produkte und die Aktion ja ohnehin schon.

      Ich bleibe dabei, Twitter ist in diesem Fall nicht das Mittel der Wahl um seine Produkte zu promoten.

  4. 7. Dezember 2009 at 16:08

    Zunächst einmal. Ich finde die Aktion Klasse. Natürlich kann man es nicht allen Recht machen, aber es wurde z.B. der Vorschlag angenommen das man vorher bekannt gibt was es hinter dem Türchen zu gewinnen gibt. Nun könnte man ja sagen, in einem richtigen Adventskalender weiss man auch nicht vorher was drin ist. Das stimmt zwar, aber letztendlich ist es auch eine Art Gewinnspiel, und da sollten die Teilnehmer schon wissen was gewonnen werden kann.

    Wie man teilnehmen kann und ob man teilnimmt ist doch jedem frei gestellt. Ich konnte am vergangenen WE auch nicht mitmachen, da ich ausser Haus unterwegs war, aber damit muss ich leben und kann mich im Nachhinein nicht beschweren. Wer eben auf der Arbeit nicht twittern kann oder Facebook nicht besuchen kann, hat eben Pech. Wer sich nicht registrieren will, kostenlos wohlgemerkt, hat eben auch Pech. Wer unterwegs ist und nicht mitspielt, trotz Twitter auf dem iPhone wie ich, hat eben auch Pech.

    Macht einfach weiter so wie bisher. Ignoriert sinnlose Sprüche und nehmt Vorschläge, die zum Nutzen von allen sind, vielleicht auch an.

    Salu2 MXWorker

  5. Joe
    7. Dezember 2009 at 17:48

    @MountainGrafix

    Liebe MountainGrafix… bitte nicht immer so überempfindlich reagieren.

    Das „Das Türchen Nr.4 ist aber schwach :-(“ stammt von mir.
    Damit wollte ich niemanden beleidigen und es sollte auch kein Vorwurf sein oder bedeuten das die Adventsaktion nicht gut sein.

    Es war mehr für mich selbst gemeint, weil ein Tag vorher war es für mich nütlich und am 04.12. halt nicht. Habe gewartet und 1,40 € augegeben für ein Plugin im Wert von 4,95 EUR das ich total nicht(noch nicht) gebrauchen kann.

    So kann es halt passieren, jeder kann mal eine Niete ziehen.

    Also liebe MountainGrafix.. es war nicht böse gemeint und auch nicht gegen die Adventsaktion.
    Sonst würde ich nicht immer noch mitmachen und hätte auch nicht in den letzten Tagen soviel Geld bei Euch ausgegeben.

    Macht einfach weiter so wie bisher.

    Allen Mitstreitern wünsche ich weiterhin viel Glück bei der Adventsaktion.
    Na ja, mir selbst aber etwas mehr :-)))

  6. quadatvlinks.de
    7. Dezember 2009 at 22:19

    Hallo

    Ob das mit dem Twitter so gut war, zweifle ich so langsam an. Mittlerweile wird es eine Massenspammerei. Ich werde noch ein paar Tage zusehen und dann meinen Account wieder säubern müssen. Magpie hat mich deswegen schon gesperrt als Twitterer. Was habe ich denn eigentlich gestern gewonnen ? Bis jetzt leider noch keine Nachricht erhalten.

    Viele Grüße

  7. Youssef
    8. Dezember 2009 at 10:01

    Ich sehe es genau wie Torsten. Es ist wirklich eine Frechheit sich darüber zu ärgern. Ich verstehe manschmal diese Welt nicht mehr. Das sind die Besten Angebote und überhaupt macht es spaß jeden Tag eine Überraschung zu bekommen. Ich hatte auch den ein oder anderen Tag pech gehabt. Na und! Dann habe ich halt versucht am nächsten Tag wieder dabei zu sein.

    Genau wie bei Torsten, habe ich mich wie ein Kind gefreut als ich das PremiumRating gewonnen hab.

    Ich kann es nur sagen: Ein ganz dickes Dankeschön für diese Superaktion!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.