Seesmic kauft Ping.fm

Es wurde in den Medien ja bereits schon einige Zeit darüber spekuliert, doch seit gestern liegt nun die offzielle Bestätigung vor, dass der Pingservice Ping.fm ab sofort zu Seesmic gehört.

Bekanntlich ist es ja das große Ziel von Seesmic als zentrale Anlaufstelle für die Nutzung aller Social Networks zu dienen und mit der Übernahme von Ping.fm geht man sicherlich einen Schritt in die richtige Richtung.

Die beiden Ping.fm Gründer Adam Duffy und Sean McCullough werden wohl nun mit Hochdruck an der Verschmelzung der beiden Plattformen arbeiten, denn am Ende soll es sämtlichen Seesmic-Nutzern möglich sein, die eigenen Statusupdates via E-Mail, Chat, SMS, BlackBerry, Androids, Web, Windows, iPhones, Macs oder PCs an über 50 verschiedene soziale Netzwerke in der Welt zu versenden.

[via. TheNextWeb]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.