Facebook: Rasantes Wachstum in Scam Gruppen

Der unheimliche Boom bei den Social Games bleibt natürlich auch vor den Augen krimineller Nutzer nicht verborgen und so dürfen wir uns fast täglich über neue Scam- oder Hoax Gruppen auf Facebook freuen. Ich persönlich bekomme so jeden Tag ca. 2 bis 3 Einladungen in Gruppen, die mir unter anderem unendlich viel Sprit für meine FarmVille-Traktoren oder vielleicht ein spezielles Goodie versprechen.

Nun gehöre ich jedoch zu den Menschen, die bereits von Haus aus wissen, dass derartige Versprechen schon technisch nicht realisierbar sind und so ist das Thema bei mir mit einem Klick auf den „Ignorieren“-Button erledigt.

Anders sieht es jedoch bei vielen meiner Kontakte aus, denn hier stelle ich trotz Warnungen, die unter anderem auch vom Verbraucherschutz veröffentlicht wurden, immer häufiger fest, dass die Anzahl derer die den Versprechungen in den Facebook Scam Gruppen glauben schenken eigentlich stetig ansteigt.

Persönlich weigere ich mich eigentlich zu glauben, dass derart viele Nutzer so leichtsinnig mit der Freigabe ihrer persönlichen Daten umgehen und so habe ich mich zur Durchführungs eines Tests entschlossen.

Zunächst musste also eine neue FarmVille-Gruppe her, die von den Mitgliedern an die jeweiligen Freunde weiterempfohlen werden soll. Als kleines Goodie für den Beitritt zu der Gruppe wurde den Mitgliedern dann versprochen zusätzlichen Kraftstoff für die eigenen Traktoren zu erhalten, wenn sie a) die Gruppe an alle Freunde weiterempfehlen und wenn sie b) noch einige bestimmte Aktionen im Spiel selbst ausführen.

Der restlichen Aktivitäten, die in der Gruppe beschrieben wurden, wie z.B. die Wartezeit von 15 Tagen dienten im wesentlichen nur dazu, die Geschichte glaubhaft unter die Leute zu bringen.

Was dann jedoch geschah, hat mich allerdings selber ziemlich überrascht, denn bereits einige Stunden, nachdem ich die Gruppen-Einladung an lediglich 5 aktive Spieler aus meiner Kontaktliste versendetet hatte, zählte die Scam-Gruppe bereits über 400 neuen Mitglieder.

Und das Wachstum ging in diesem Tempo weiter, denn im Durchschnitt traten pro Tag mehrere tausend neue Mitglieder in die Gruppe ein und jeder von diesen Nutzern versendete weitere Einladungen an seine ganz persönlichen Kontakte. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang für mich jedoch auch die Tatsache, dass mich bei über 180.000 Mitgliedern, die die Gruppe heute hat lediglich 15 Nutzer darauf hingewiesen haben, dass es sich hier offensichtlich um Scam handelt.

Nur 15 von 180.000 haben sich also aktiv darüber Gedanken gemacht, dass mit der betroffenen Gruppe etwas nicht stimmen könnte und trotzdem sind von diesen 15 noch immer 5 der Gruppe schlußendlich beigetreten. In meinen Augen zeigt dieser Versuch daher mehr als deutlich, wie leichtsinning in den sozialen Netzwerken noch immer mit der eigenen Privatsphäre umgegangen wird und hier ist deshalb dringend weitere Aufklärung nötig.

Natürlich hat die Geschichte auch durchaus finanzielle Anreize, denn wenn wir jetzt mal annehmen, wir hätten in unserem Beispiel keine Gruppe, sondern eine App mit der entsprechenden Berechtigung eingerichtet, dann hätten wir nun nach nicht einmal 10 Tagen vollen Zugriff auf die Kontaktdaten von 180.000 Mitgliedern.

Nun ist FarmVille ja nicht das einzige Game, was sich auf Facebook spielen lässt und so blühen diese Geschäftsmodelle in allen Bereichen des Social Web derzeit extrem auf und wenn man alle Social Games zusammenzählt, dann geht es hier um mehrere Millionen Dollar Umsatz, die unter den verschiedenen Scam Gruppen verteilt werden wollen.

Ich kann daher alle Leser nur nochmals dazu aufrufen, nicht gleich blind jeder Gruppen-Einladung zu folgen, denn viele Anbieter haben es lediglich auf Ihre Kontaktdaten abgesehen und neue Feature wie zusätzliche Tiere, mehr Sprit etc. lassen sich schon technisch nicht über die Gruppen-Funktionen von Facebook realisieren.

Für uns war das jedenfalls mal ein sehr eindruckvoller Versuch und ich hoffe, dass zumindest dieser Beitrag den ein oder anderen Leser etwas sensibilisiert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.