Facebook-Kommentare in den Blog integriert

Die Jungs vom t3n-Magazin haben heute eine komplett neu strukturierte Navigation online gestellt und im Zuge dieser Änderung wurden nun auch die Kommentare der Facebook-Fanpage vollständig in die Seite integriert.

Die Idee alle Nutzer-Kommentare über die Graph-API abzufragen und anschließend den Blog einzusortieren, fand ich persönlich so gut, dass ich mir direkt auch einen kleinen Importer für unseren WordPress-Blog geschrieben habe. Ich habe jedoch bewußt darauf verzichtet das ganze als Plugin zu konzipieren, denn grundsätzlich möchte ich es vermeiden unseren Blog mit einer Vielzahl von teilweise unnötigen Plugins abzublähen.

Stattdessen habe ich den Importer in eine PHP5-Klasse ausgelagert und diese lasse ich nun mit einem Hilfsscript alle 60 Minuten über einen CronJob auf dem Server starten.

Ziel dieser kleinen Erweiterung ist es natürlich die Diskussionen auf unserer Fanpage auch für die Besucher dieses Blogs verfügbar zu machen und daher hoffen wir, dass wir beide Nutzergruppen zukünftig wieder mehr zusammenführen können.

Sollte jemand Interesse an der Klasse haben, dann hinterlasst einfach kurz einen Kommentar und wenn wir dann genügend Interessenten für den Importer zusammenbringen, dann kann ich gern mal schauen, ob sich darauf vielleicht nicht doch ein entsprechendes Plugin für WordPress machen lässt.

15 comments for “Facebook-Kommentare in den Blog integriert

  1. 28. Juli 2010 at 07:27

    Hi,

    dann bin ich hier mal der Erste, der da auch Interesse hat. Mal schauen, ob wir genug Leute zusammen bekommen für ein PlugIn 😉

    grüße aus dem liesertal
    Achim

  2. 28. Juli 2010 at 07:36

    Hi! Ich habe dir die Dateien mal direkt per E-Mail gesendet, denn die Anpassung dürfte für dich kein großes Problem sein.

  3. 28. Juli 2010 at 10:54

    Ich find‘ die Idee klasse! Facebook-Content befreien und im großen, weiten Internet auszuwildern (und für die Zeit „nach FB“ zu archivieren 😉

  4. 28. Juli 2010 at 10:55

    PS: Ohne Javascript kann man nur raten, was in welches Feld unter den Kommentaren rein soll. (Glück gehabt, richtig geraten)

  5. 12. August 2010 at 15:27

    Ich hätte auch großes Interesse an der Sache!

  6. 20. August 2010 at 09:49

    Nette Idee, mal schauen was es bringt 🙂

  7. Michael
    24. September 2010 at 07:11

    Wenn das funktioniert ist das ja eine feine Sache. Ist das auch legal, also von Facebook so gewünscht?

  8. 26. September 2010 at 06:36

    Warum sollte das nicht legal sein? Facebook selbst stellt diese Daten ja über die Schnittstellen der Plattform bereit und damit darf man sie natürlich auch in seinem Blog weiterverwerten.

  9. 2. Oktober 2010 at 17:59

    Wäre nett, wenn ich auch die Dateien bekommen könnte, da das PlugIn von t3n-Magazin bei mir nicht läuft,

    vielen Dank, Oliver

  10. 21. Oktober 2010 at 17:42

    klingt sehr gut , könntest du bitte auch mir den Plugin schicken ?

  11. Oli
    4. Dezember 2010 at 14:57

    Also ich hätte auch Interesse an der Sache! 🙂

  12. 6. Dezember 2010 at 12:52

    Ganz ganz wichtige Frage:

    ich würde gerne Comments unserer Facebook Site importieren. Das funktioniert auch. Allerdings nur bei Comments, die aus Deutschland kommen. Andere Comments tauchen garnicht erst in der Graph-Datei Adresse auf.

    Hier die Seite:- http://www.facebook.com/pages/Recoil-Alan-Wilder-Official-Page/112374545617

    Und die Graph Datei:- http://graph.facebook.com/112374545617/posts

    Weiss jemand warum das so ist??

    Danke für jeden Hinweis!!

    Oliver

  13. 17. Dezember 2010 at 19:53

    Würde mir auch gefallen, wird Zeit das man Website und Fanpage miteinander verknüpft.

  14. 9. Februar 2011 at 10:25

    Klingt sehr interessant, würde ich gerne mal ausprobieren.

  15. 8. Juni 2011 at 06:11

    Also ich habe nun fast 2 Stunden versucht das Plugin zum laufen zu kriegen was dort beschriben wird und ich bin verzweifelt.. es will einfach nicht funktionieren -.-

    ich habe auch noch 2 andere beschreibungen durch gelesen die mich aber absolut nicht weiter gebracht haben..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.