easyLink V3 – Wohin führt uns die Reise 2011?

Ein neues Jahr hat gerade begonnen und viele Kunden fragen sich sicherlich, wohin sie die Reise im Jahr 2011 mit unserer Software easyLink V3 führen wird und natürlich machen auch wir uns so einige Gedanken zu diesem Thema.

Sind in naher Zukunft größere Updates geplant? Wird die Software überhaupt noch weiterentwickelt? Welche Plugins sind bereits in Arbeit und welche befinden sich noch in der Planung? Fragen über Fragen, die sicher auch für uns nicht immer einfach zu beantworten sind, denn das Web wächst rasent schnell und damit ändern sich auch schon fast täglich die Anforderungen an eine Software wie easyLink.

Was gestern noch wichtig und aktuell gewesen ist, kann heute schon in der Bedeutungslosigkeit verschwinden und genau das sind die Dinge auf die wir zwingend achten müssen um easyLink für uns und unsere Kunden stets am Puls der Zeit zu platzieren. Während vor 5-6 Jahren noch massenweise Kataloge zu SEO Zwecken in die Schlacht geworfen wurden, hat sich die Lage in den letzten 2-3 Jahren spürbar beruhigt.

Die Anzahl der Kataloge und Verzeichnisse ist stark gesunken und die Qualität ist in vielen Fällen enorm gestiegen. Vorbei scheinen daher die Zeiten der zahlreichen Katalogleichen und Spam-Verzeichnisse. Viele Anwender haben in der Vergangenheit auf unseren Rat gehört und konzentrieren sich mehr und mehr auf regionale Angebote.

Das dieser Weg zwar steinig, aber vollkommen richtig ist, dass zeigen uns ja auch täglich die drastischen Veränderungen innerhalb der Suchmaschine Google. Regionaler Content ist King und genau dahin soll uns auch der Weg in Zukunft führen.

Wir im Team von MountainGrafix sind davon überzeugt, dass sich Nutzerzahlen bei regionalen Angeboten enorm nach oben bewegen werden und daher ist es für unsere Kunden genau jetzt an der Zeit sich auf die Zukunft vorzubereiten. Angebote wie Foursquare oder Facebook Deals machen es uns doch schon lange vor:

Der Browser am heimischen PC wird in Zukunft wohl nur noch eine sekundäre Rolle spielen, denn wir alle haben das Internet auf unseren Smartphones stetig in unserer Tasche dabei. Es ist daher ja auch nur logisch, dass Angebote aus regionalen Verzeichnissen genau dort hin transportiert werden müssen, wo der Anwender sie auch konsumieren möchte. Wie z.B. dem iPhone, dem iPad, dem Windows Phone, dem Playstation Phone oder was auch immer uns die Zukunft hier bringen wird.

Aus diesem Grund wird sich easyLink auch im Jahr 2011 nicht nur wandeln, sondern in einigen Teilen auch neu erfinden müssen. Unser aller Ziel soll es dabei sein, den Nutzen für die Anwender noch weiter zu erhöhen und daher werden wir bisherige Plugin-Lösungen, wie beispielweise Facebook oder die Bewertungsfunktionen nicht nur fest in die Software integrieren, sondern auch massiv ausbauen.

Gerade die Kombination aus Bewertungen, Rabatten und regionalen Angeboten bietet für den Betreiber ein enormes Potenzial und daher sehen wir zukünftige easyLink-Versionen als eine Art „Regio-Guide“ mit Browser-Anbindung. Ich denke diese Worte beschreiben unser Ziel für die nächsten Monate eigentlich sehr genau, aber trotzdem möchte ich euch das ganze nochmals an einem Beispiel verdeutlichen:

Stellt euch vor, Ihr wohnt in einer typischen ländlichen Kleinstadt mit Bäckern, Malern oder was auch immer. Bisher dürfte es schwierig gewesen sein, den Maler-Meister Heinze davon zu überzeugen sich mit seinem Angebot in eurem Verzeichnis zu präsentieren, denn für einen hohen Nutzwert brauchte das Verzeichnis auch schon beachtliche Besucherzahlen. In Zukunft sieht das ganze aber vollkommen anders aus, denn wenn Ihr zum Verzeichnis auch parallel auch eine mobile App für eure Besucher anbietet, dann wird der Maler nicht nur gezielt gefunden, sondern er hat darüber hinaus auch die Möglichkeit spezielle Angebote über die App zu promoten.

Für unser Beispiel nehmen wir also an, dass Ihr ein Verzeichnis für eure Heimatstadt erstellt. Zusätzlich bietet Ihr den Besuchern den „Regio-Guide“ als kostenlosen Downlaod an und schon beginnt das Getriebe zu laufen. Ihr vermarktet eure Anträge an die Unternehmen in der Region und diese haben dann die Möglichkeit spezielle Angebote für die regionalen Kunden zu erstellen. Die Besucher der Stadt nutzen jetzt mittels Smartphone euren „Regio-Guide“ und lassen sich anhand der GPS Daten die Rabatte oder Promoaktionen der Umgebung anzeigen.

Erfahrungsgemäß werden gerade Einwohner mit hoher regionaler Bindung zu einem solchen Angebot greifen und genau damit dürfte sich dann auch zumindest einen gewisser Anteil an Stammnutzern generieren lassen.

Das ganze ist natürlich nur ein Beispiel-Szenario für eine mögliche Anwendung und ich bin mir sicher, dass wir in Zukunft viele kreative Ideen aus euren Reihen sehen werden, aber bevor ich euch jetzt mit meinen Gedanken zum Jahr 2011 allein lasse, möchte ich noch 1-2 wichtige Fragen vorab erklären.

Wann geht es los?

Sofort, denn aktuell sind wir bereits dabei die XML-RPC Schnittstelle von easyLink zu erweitern. Diese Schnittstelle bildet die Grundlage für alle weiteren Änderungen, denn erst durch sie ist ein Datenaustausch mit anderen System möglich. Die Erweiterung werden wir mit einem der nächsten Updates allen Nutzern zur Verfügung stellen.

Muss ich meine App. durch euch programmieren lassen?

Nein, denn bekanntlich bieten wir nur die Entwicklung von iOS Apps an. Also Apps, die auf dem iPhone, dem iPad oder dem iPod Touch laufen. Wenn Ihr für euer Verzeichnis eine Android oder Windows 7 App. benötigt, dann könnt Ihr die Entwicklung natürlich auch bei anderen Unternehmen in Auftrag geben. Wir stellen dazu nach dem nächsten Update auch umfangreiche Dokumentation zur Schnittstelle kostenlos bereit.

Was kostet die Entwicklung einer App.?

Diese Frage ist natürlich nur schwer zu beantworten, aber grundsätzlich sollte man für eine individuelle App. mit eigenen Design so zwischen 500 und 1.500 EUR zzgl. MwSt. einplanen. Momentan planen wir darüber hinaus auch kleine Standard-App, die sich für verschiedene Verzeichnisse nutzen lassen würde. Das hätte zwar den Nachteil, dass die App ein einheitliches Design hat, allerdings wäre diese Lösung gerade für kleinere Verzeichnisse preislich sicherlich wesentlich interessanter.

4 comments for “easyLink V3 – Wohin führt uns die Reise 2011?

  1. 10. Januar 2011 at 16:49

    …aus meiner Sicht genau der richtige Weg!

  2. Oliver Kurre
    10. Januar 2011 at 16:50

    Super, das hört sich spannend an. Bin schon sehr gespannt 🙂

    Das liebe ich an Euch. Ihr überlasst es nicht ausschließlich dem Kunden aktuell zu sein/zu bleiben, sondern macht Euch Gedanken wie man immer am Puls der Zeit bleibt.

    Logisch dass das nicht uneigennützig geschieht. Doch es gibt Unternhmen, denen ist das schietegal. Ihr jedoch arbeitet mit dem Kunden Hand in Hand.

  3. Martin Smith
    10. Januar 2011 at 22:55

    Naja, vielleicht haben einige Kunden ja auch ein kleines bischen mit ihren Fragen und Anregungen zu dieser Innovation beigetragen……

    Trotzdem vielen Dank und ich werde sicherlich dabei sein!

  4. 9. Februar 2011 at 17:05

    Ich denke, Sie haben die Zukunft richtig erkannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.