Apple kennzeichnet UDID in iOS5 als Deprecated

Nicht wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird! So oder zumindest so ähnlich könnte die Überschrift über diesem Beitrag sicherlich auch lauten, denn die von Techcrunch ausgelöste Welle der Entrüstung ist in meinen Augen reine Panikmache.

Was ist geschehen?

Laut Informationen von Techcrunch wurde der Zugriff auf die Unique Device ID (kurz: UDID) im aktuell vorliegenden iOS5 Beta 6 SDK als Deprecated gekennzeichnet und damit sind alle iOS Entwickler angehalten in Zukunft neue Wege bei der eindeutigen Identifizierung eines Nutzers zu gehen.

Bei Techcrunch drückt man sich da jedoch viel dramatischer aus:

App publishers are now supposed to create their own unique identifiers to keep track of users going forward, which means they may have to throw all of their historical user data out the window and start from scratch.

Aus der Sicht eines Entwicklers muss ich jedoch sagen, dass die Jungs drüben bei Techcrunch ganz großen Blödsinn schreiben, denn nur weil eine Funktion oder Methode von Apple als Deprecated gekennzeichnet wird, bedeutet das noch lange nicht, das diese Funktion mit der Golden Master oder mit der Final-Version vollständig entfernt wird.

Diese Kennzeichnung ist lediglich ein Hinweis an die Entwickler, dass es für den Zugriff auf uniqueIdentifier nun neue und damit von Apple auch favorisierte Möglichkeiten gibt. Es bedeutet jedenfalls nicht, dass wir innerhalb der App nun von heute auf morgen nicht mehr auf den uniqueIdentifier zugreifen können.

Schaut man beispielsweise in das aktuelle iOS 4.x SDK so findet man eine ganze Reihe von Methoden, die bereits im iOS 3.x SDK als Deprecated gekennzeichnet wurden und bis heute noch im SDK vorhanden sind. Die aktuelle Panik unter den Entwicklern ist daher in meinen Augen völlig unangebracht, denn Apple wird eine derart wichtige Zugriffsmöglichkeit nicht von heute auf morgen abschalten.

Vielleicht werden wir die endgültige Entfernung mit iOS 6 oder iOS 7 erleben, aber zum aktuellen Zeitpunkt sehe ich hier absolut keine Gefahr, denn mit dieser Entscheidung würde Apple sich vermutlich selbst in große Schwierigkeiten bringen. Eine Vielzahl der momentan vorhandenen Apps nutzt die UDID beispielsweise zur Identifizierung des Gerätes, des Nutzers oder was auch immer und ich kann mir nicht vorstellen, dass Apple hier einen AppStore mit zahlreichen nicht mehr funktionsfähigen Apps riskieren möchte.

5 comments for “Apple kennzeichnet UDID in iOS5 als Deprecated

  1. 23. August 2011 at 11:02

    Panikmache bringt eben die Besucher, das ist ja nichts neues 😉
    Denke auch, dass das übertrieben ist – so schnell wird da nichts verschwinden, und bis dahin, sollte es dazu kommen, wird sich sicher einiges getan haben und es wird andere Methoden geben, die Nutzer zu identifizieren.

  2. 8. September 2011 at 23:25

    Ein bisschen Panikmache regt starkes Interesse aus. Es wird so viel übertrieben, überbewertet. Aus einem Wort wird ein ganzes Buch geschrieben. Ob der Inhalt stimmt oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle. Wichtig, das Echo wurde ausgelöst.

    • 12. September 2011 at 11:16

      Und dann heißt es, Reizüberflutung, Informationsflut, Stress etc … ja woher das wohl alles kommt.
      Aber es funktioniert eben, der Mensch ist auch nur ein Tier und lässt sich auf diese Weise lenken. So lässt sich dann mit heißer Luft ordentlich verdienen.

  3. 5. Dezember 2011 at 15:17

    Wie war das nochmal? Selbst negative Werbung kann positiv sein. Perfektes Beispiel sehen wir hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.