Neu: easyLink – Eventkalender für isla-katalog.de

Als die Betreiberin des Projektes isla-katalog.de im Dezember 2011 mit dem Wunsch an uns herangetreten ist, einen umfangreichen Eventkalender für Ihr Portal zu entwickeln, waren wir zunächst etwas skeptisch.

Zum einen sind solche Projekte immer sehr aufwändig und zum anderen waren wir zum damaligen Zeitpunkt nicht einmal sicher, ob sich dieses Vorhaben auf Basis der vorhanden technischen Möglichkeiten überhaupt realisieren lässt.

Nach einigen telefonischen Vorgesprächen haben wir dann zunächst gemeinsam ein Konzept für das Plugin auf die Beine gestellt. Die Vorgaben waren hier ganz klar von der Kundin definiert worden:

  • Das Plugin sollte über die Paketverwaltung auf bestimmte Nutzergruppen im Katalog eingeschränkt werden.
  • Es sollte sowohl im Frontend, als auch im Backoffice eine Möglichkeit geben die Events einzustellen, zu bearbeiten und wenn notwendig auch wieder zu löschen.
  • Jedes Event sollte über eine eigene Detailseite verfügen.
  • Dem Besucher sollte mit Hilfe einer Suchfunktion die Recherche nach anstehenden Events möglichst einfach gemacht werden.
  • Bei allen Aufgaben sollte natürlich stets das Budget im Auge behalten werden und das Plugin sollte so aufgebaut sein, dass es später leicht erweitert werden kann.

Alles in allem sicherlich eine lösbare Aufgabe, aber mit der vorgegeben Budgetgrenze war die Umsetzung dann doch eine kleine Herausforderung.

Durch den objektorientierten Aufbau von easyLink V3 konnten wir jedoch bei der Umsetzung des Projektes sehr viel Zeit einsparen und am Ende war es dann auch wohl genau dieser Punkt, der die Realisierung des Plugin’s erst möglich gemacht hat.

Wir freuen uns jedenfalls, dass wir nach den Arbeiten an friseur360.de mal wieder ein individuelles easyLink Plugin an einen Kunden übergeben durften. Wenn auch Ihr Interesse an einem Eventkalender habt, dann meldet euch bitte einfach kurz per E-Mail bei uns.

2 comments for “Neu: easyLink – Eventkalender für isla-katalog.de

  1. Gordon Freeman
    8. März 2012 at 22:28

    Spontant fiel mir auf, dass wohl ein Datum und eine Uhrzeit angegebene werden muss, sonst ersetzt der Code das durch Nullfolgen.

    Bei Events sicherlich sinnvoll diese Daten anzugeben, aber wäre es nicht vorteilhafter gewesen Events ohne diese Angaben erst gar nicht zuzulassen?

    • Sascha Schoppengerd
      9. März 2012 at 07:29

      Diesen Punkt hatten wir exakt auch so vorgeschlagen, aber die Kundin hat sich in diesem Fall explizit die jetzige Lösung gewünscht…auch wenn ich persönlich damit nicht ganz glücklich gewesen bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.