Apples neues iPhone6 und die Apple Watch

Apple ist eigentlich immer für ein Innovatives Design und neue Technologien sehr bekannt gewesen. Jahr für Jahr wurden neue Trends gesetzt (2001 der iPod, 2007 das iPhone, 2010 das iPad). Die geltenden Gesetzte wurden gebrochen und von Grund auf neu geschrieben. Nach jeder Keynote wurde eine neue Zeitrechnung begonnen.

Was genau ist den passiert?
Nach der Keynote am 9. September habe ich das Gefühl das Apple die großen Entscheidungen den anderen überlässt und nun zum Mitläufer wird!

iPhone 6 & iPhone 6 plus
Samsung & Co bringen ein größeres Gerät auf den Markt und siehe da, kommt das iPhone 6 und iPhone 6 plus noch größer! Ich erinnere mich an die Philosophie von Apple in der es heißt das iPhone MUSS mit einer Hand bedient werden können. Und dann bringt Apple das iPhone 6 und 6 plus heraus, dass um einiges größer ist das jetzige iPhone 5s?
Ok, Fairenshalber sollte man erwähnen dass durch das sanfte tippen auf den Home-Button der Bildschirminhalt in die untere Screen-Hälfte rutscht, sodass man das Fenster mühelos mit dem Daumen erreichen kann. Diese Funktion ist jedoch nur in dem Phablet iPhone 6 Plus verfügbar. Ich persönlich habe jedoch selbst bei dem iPhone 5s (das nun deutlich kleiner ist) Probleme es mit einer Hand zu bedienen.

Apple Watch
Auch hier Zeigt sich die „Mitläufer“ – Phase von Apple deutlich. September 2013 brachte Samsung die Galaxy Gear auf den Markt und nun ein Jahr später präsentiert Apple eine neue Innovation: die Apple Watch! Komisch nur das die der Galaxy Gear schon sehr ähnelt. Auch frag ich mich was mir die Uhr bringen soll wenn ich die nur in Verbindung mit einem iPhone nutzen kann. Auch finde ich die ganzen Smarwatches sehr klubbig und groß für die Zarten Frauenhandgelenke, da bietet Apple leider auch keine gute alternative.

Apple Pay
Das ist der einzige Lichtblick an der gesamten Keynote, das neue Bezahlsystem von Apple ist eine wirklich gute Bereicherung wenn es den großflächig von den Anbietern akzeptiert wird, hier darf man wirklich gespannt sein ob die Theorie in der Praxis gut umgesetzt werden kann.

Im Großen und ganzen finde ich es zwar super dass die iPhones 6 und 6 Plus nun vollgepackt sind mit neuen Erweiterungen und Verbesserungen, jedoch stört mich die Größe der beiden Geräte. Wenn ich ein Tablett in der Tasche haben wollte, würde ich mir eines Kaufen. Aber wie die Kollegen von t3n hier schreiben täte Apple vielleicht auch einmal ein Misserfolg gut.

4 comments for “Apples neues iPhone6 und die Apple Watch

  1. 6. Oktober 2014 at 14:30

    Es ist richtig, dass Steve Jobs ursprünglich auf größere Modelle verzichten wollte, weil dadurch zwar der Handyempfang optimiert, aber die convenience das Gerät mit einer Hand zu bedienen futsch wäre, Ich frage mich, ob es den shitstorm über verbogene devices und den “Bendgate” Trend der seit geraumer Zeit im Netz kursiert gegeben hätte, wenn Mr. Jobs noch leben würde.

  2. 25. November 2014 at 11:27

    Ich finde es großartig das Apple trotzdem noch neue Innovationen rausbringt und der ganze Markt nach deren Pfeife tanzt.

  3. 26. November 2014 at 08:01

    Glaube nicht das irgendwas anders wäre wenn Jobs noch am Leben wäre. Die Firmenpolitik hat er selbst so stark geprägt das die Firma als er selbst weiterlebt.

  4. Kleingerüst
    26. Januar 2016 at 05:39

    Steve Jobs ist und bleibt einfach unersetzbar. Er war einzigartig, schade das er nicht mehr unter uns ist.
    PS: Toller Artikel, sehr informativ.
    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.