Facebook: Neue Richtlinien noch gezieltere Werbung

Ab dem 01.01.2015 sind die Neuen AGB von Facebook rechtskräftig und wer sich weiterhin einloggt, hat die AGB stillschweigend akzeptiert.
Das Teilen der Bilder wie:
Aufgrund der neuen AGB´s in Facebook Wiederspreche ich hiermit der kommerziellen Nutzung meiner persönlichen Daten….
bringt in dem Fall nichts, da zum einen die AGB und sämtliche Richtlinien bei der Account-Erstellung akzeptiert wurden, und zum anderen das Teilen eines Bildchens auf Facebook nicht als rechtskräftiger Widerspruch gewertet werden kann.

Facebook-AGB-Widerspruch

Wer somit den AGB nicht zustimmen möchte, so bleibt der/dem nur eines übrig, den Account zu deaktivieren.
Die Deaktivierung kann man unter Einstellungen -> Sicherheit vornehmen:

facebookAccountDeaktivieren

Was genau aber ändert sich und was kann man dagegen machen?
Facebook ist kostenloser Dienst und finanziert sich, wie die meisten Firmen, mit einnahmen aus Werbung. Es ist jedoch falsch das Facebook unsere Daten an Drittanbieter verkauft. Wenn man das logisch betrachtet wäre dies auch sehr unwirtschaftlich da dieses Geschäft nur einmal funktionieren würde. Der Anbieter XY hätte meine Daten und könnte damit für Jahre arbeiten.

Facebook sammelt die Informationen über uns und schaltet entsprechende Werbeanzeigen gezielt den persönlichen Interessen nach. Das ist aber keine Neuerung, das gab es schon 2014.

Seit 2015 ist es auch möglich auch außerhalb von Facebook das Nutzerverlachten zu analysieren. So kann Facebook die angezeigte Werbung noch mehr personalisieren. Wie bei allen anderen Einstellungen kann man auch für diese Erneuerung die Privatsphäre einstellen. Unter Einstellungen-> Werbeanzeigen kann man bestimmen ob und wer Werbeinformationen mit meinem Namen erhalten soll.
Facebook bietet sogar eine Anlaufstelle für Diejenigen an, die der Websiteübergreifenden Analyse wiedersprechen möchten:

facebookWerbeanzeige

Grundsätzlich ist es auch hier, wie bei allen anderen Sachen auf Facebook, wenn man nicht möchte das Facebook über mich Daten sammelt, dann gebe ich diese nicht an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.